Über UWC

UWC macht Bildung zu einer Kraft, die Menschen, Nationen und Kulturen im Streben nach Frieden und einer nachhaltigen Zukunft verbindet.”

 

Das UWC Mission Statement

UWC möchte Menschen unabhängig von Herkunft und Geld, also ganz allein aufgrund von persönlicher Eignung, die Möglichkeit geben, die Welt zu verbessern. Jeder nach seinen Möglichkeiten.

"We change the world!" UWC Atlantic College

UWC möchte für Toleranz und verantwortungsvolles Handeln eintreten. Es geht UWC darum, andere Kulturen kennen, verstehen, akzeptieren und respektieren zu lernen. Jeder soll sich nicht über-, aber auch nicht unterschätzen.

"Ihr seid nichts Besonderes." UWC Red Cross Nordic

 

An den UWC Colleges wird der IB Abschluss erworben, der in Deutschland anstatt Abitur anerkannt werden kann. (Unbedingt vorher informieren!) Unterrichts- und auch Umgangssprache an den Colleges ist Englisch. Interessant ist, dass für den Erhalt des IB sogenannte "Community-services" nachzuweisen sind. Hier setzen die einzelnen Colleges Schwerpunkte, die sich aus den "Gastländern" und den Möglichkeiten der Umgebung ergeben.

 

Für das IB müssen ein Muttersprachkurs, ein weiterer Muttersprach- oder ein Sprachlernkurs, ein Geisteswissenschaftskurs, eine Naturwissenschaft, Mathe und ein weiterer Kurs (z.B. Musik) belegt werden. Drei davon werden im erhöhten Anforderungsniveau (HL) gewählt.

 

In den meisten Colleges teilen sich vier Schüler unterschiedlicher Nationalitäten ein Zimmer. Dieses Zusammenleben auf engem Raum erleichtert das Kennenlernen und macht Verständigung und Verständniss unabdingbar. Viele Colleges haben einen "geschlossenen" Campus, z.B. Maastricht, MUWCI, RBC, andere sind in ein Dorf oder eine Stadt integriert, z.B. Adriatic, Mostar. Lehrer leben in den meisten Fällen auf dem Campus. Man kann, zumindest in Maastricht, den Campus auf eigene Faust verlassen und in die Stadt gehen.

 

Im Laufe des Jahres finden culture weeks, Konferenzen, Shows, Ausstellungen, Project weeks, MUNs und andere traditionele Aktionen statt. Am Pearson College z.B. die One world show. Grundsätzlich gilt: Such dir ein Team und stell auf die Beine, was du vermisst!

 

Besondere Aktivitäten neben Culture Weeks etc. sind am UWC Maastricht das TEDxYouth@Maastricht, die ToK Konferenz, MaasMUN, der Internationalfair und Holi.

 

 

Zur Auswahl:

Grundsätzlich können sich alle deutschen Staatsbürger und in Deutschland lebende, deren Eltern Steuern zahlen zwischen 16 und 18 Jahren (zu Beginn des Schuljahres am College) bewerben, die mindestens eine 10. Klasse besuchen.

Die Auswahl erfoldt in zwei Runden: Der schriftlichen Vorauswahl für die Aufsätze geschrieben und Empfehlungsschreiben eingereicht warden müssen und der dreitägigen Hauptauswahl. Diese besteht dann aus Diskussionen, Gruppenaufgaben, Interviews und einem Test im logischen Denken. Sprachkenntnisse werden, soweit ich weiß, nicht getestet.

Für die Auswahl gilt: Seid offen und ehrlich! Es gibt keinen "richtigen" Weg die Unterlagen aus zu füllen oder sich zu benehmen. Seid ihr selber, das könnt ihr meistens sowieso am Besten.

 

Die Colleges:

(Gründungsjahr/ Name/ Land)

1962 UWC Wales - Großbrittanien

1971 UWC South East Asia - Singapure (keine deutschen Stipendiaten)

1974 UWC Pearson College - Kanada

1981 UWC Waterford Kamhlaba - Swasiland

1982 UWC USA - Montezuma

1982 UWC Adriatic - Italien

1992 Li Po Chun UWC of Hong Kong - China

1995 UWC Red Cross Nordic - Norwegen

1997 UWC Mahindra College - Indien

2006 UWC Costa Rica - Costa Rica

2006 UWC Mostar - Bosnien

2009 UWC Maastricht - Niederlande

2014 UWC Robert Bosch College - Deutschland

2014 UWC Dilijan - Armenien

2015 UWC Changshu - China

 

 

 

Nähere Informationen zu den Colleges, aber auch zu UWC selber und der Bewerbung findet ihr unter: