kleines Fotoabenteuer

Am Wochenende war ich mit Shen auf Foto-entdeckungsreise. Wir waren in der Fangta Pagode und der näheren Umgebung unterwegs. Er mit ner geliehenen Digitalkamera (ner ziemlich guten bei der man manuell Belichtung und Fokus einstellen kann) und ich mit meiner kleinen ritsch-ratsch analogen und nem schwarz&weiß Film. Es macht mir nach wie vor unheimlich Spaß eine Gegend durch die Linse zu erkunden, insbesondere mit einen B&W Film. Es ist ein anderes Fotografisches sehen, viel mehr auf Formen ausgerichtet. Ein gelbes Auto ist eben nicht gelb und störend, sondern nur hellgrau und viel weniger auffällig. Auf der anderen Seite kommen Dinge zur Geltung, die man in einer farbigen Welt oft übersieht. Für mich ist ein B&W Film vielleicht noch künstlerischer und voller Potenzial als ein normaler Farb Film.


Neben dem Fotografieren haben wir auch noch den "Schnitzer" der Pagode kennen gelernt. Er hat uns ein paar seiner Arbeiten gezeigt und einige Techniken erklärt. Wie er aus Bambus traditionelle Kalligraphie-Unterlagen herstellt zum Beispiel. Jetzt haben wir eine Verbindung in der Pagode und wenn wir das nächste mal kommen, müssen wir keinen Eintritt mehr zahlen. Denn Verbindungen sind wichtig in China. Man kommt viel mehr ins Gespräch hier, selbst wenn man kaum chinesisch spricht. Wenn man wen kennt ist es ganz normal davon zu profitieren. Ich fange gerade erst an in dieses Spinnennetz der sozialen Verstrickungen hier einzutauchen, es ist fast wie ich mir tauchen vorstelle, eine bunte Unterwasserwelt die zunächst nicht sichtbar ist, aber doch das leben über Wasser mit bestimmt. China ist so direkt in der Art, diese ganzen kleinen Gesten des Respekts, diese Traditionen, die Nuancen, klar sieht das erstmal sehr umständlich aus, aber letztendlich ist es meiner Meinung nach doch viel direkter als unser westliches System. Ich weiß, ich zeige Respekt indem ich dem/der älteren zuerst den Tee eingieße. Sicherlich gehe ich den Umweg über den tee, aber letztendlich ist es doch eine sehr einfache Geste, die eindeutig ist.


Im Laufe des Nachmittags habe ich auch eine Post gefunden. Umgeben von Hausskeletten und Bauzäunen. Ich habe ein paar Postkarten los geschickt, mal sehn ob die ankommen und wie lange die brauchen.


Der Kunstlehrer, Steve, reist heute wieder ab. Nach chinesischem Gesetz ist er schon zu alt um noch ein Arbeitsvisum zu bekommen, daher war er nur kurzfristig hier. Ich wird ihn vermissen. Wir haben die Crew zusammen geleitet und er ist einfach so ein unkomplizierter, freundlicher Mensch. Der neue Kunstlehrer, Jason, ist schon da um zu übernehmen.


Am College geht im Moment die Hand-Fuß-Mund Krankheit um. An sich harmlos, aber hoch ansteckend. Zuerst war es nur eine Schülerin, jetzt sind es schon drei und zwei Verdachtsfälle. Wir nutzen das oberste Stockwerk als Quarantäne.


Ansonsten bin ich stolz mitteilen zu können, dass ich den internationalen Fotografie Wettbewerb für Schüler&Studierende unter 20 vom Leeds College of Art in der UK gewonnen habe. Ich hatte definitiv nicht damit gerechnet, aber das macht die Freude nur umso größer!


Als Preis ist eine Instant Kamera von Lomography ausgeschrieben. Das beste daran, sie hat eine Doppelbelichtungs-Funktion. :)











Die folgenden Bilder sind von Shen:


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Mama (Mittwoch, 09 Dezember 2015 19:45)

    Chapeau!

  • #2

    Dorte (Donnerstag, 10 Dezember 2015 20:14)

    Herzlichen Glückwunsch! Tolles Bild. Viel Spaß mit der neuen Kamera!

  • #3

    AS (Sonntag, 13 Dezember 2015 19:06)

    Das sieht wirklich gut aus und liest sich auch ungeheuer interessant. Und natürlich herzlichen Glückwunsch zu deinem Photo-Preis. Kennst du einen Pastor namens Peter aus Hemmingen?
    LG,
    AS

  • #4

    Fiona (Montag, 14 Dezember 2015 03:26)

    Danke. Nein, ich glaube nicht, dass ich diesen Peter kenne. Wir haben zwar im Kirchenkreisjugendkonvent auch Hemmingen vertreten gehabt, aber das ist schon eine Weile her, dass ich da dabei war und das sind ja auch nur Vertreter. Sollte ich Ihn denn kennen?

  • #5

    DoSi (Dienstag, 15 Dezember 2015 14:31)

    Hallo Fiona,
    mein erster Kommentar wurde leider nicht übernommen.
    KaSi und ich gratulieren Dir ganz herzlich zu Deinem Gewinn.
    Deine Art auf Fotosafari zu gehen, ist auch eine Form des Lernens. Neugier ist hier das Stichwort.
    Behalte sie bei. Sie ist immer wichtig.
    Ich nehme mal Deine Worte wg Post auf. Ehe ich dazu komme, ist es vermutlich Ostern.
    Insofern bin auch ich gespannt, wann die Post ankommt.
    Dir noch eine schöne Zeit.
    LG DoSi

  • #6

    Doris (Sonntag, 27 Dezember 2015 21:57)

    Hallo Fiona, die Festtage sind um. Wir hoffen, Du hattest ein schönes Weihnachtsfest. Wie wurde bei Euch gefeiert?
    es gab doch sicherlich keine Gans! Waren viele Schüler im Haus?
    Berichte doch mal.
    Alles Liebe von DoSi