Möglichkeiten in Deutschland und anderswo

Vielleicht hast du das Gefühl, UWC ist nicht so ganz das Richtige für dich. Oder du hast dich beworben und bist nicht genommen worden. Oder du möchtest lieber nicht lange von zu Hause weg.

Was auch immer, hier gibt es eine Übersicht mit tollen Dingen, die man anstatt, mit oder vor UWC machen kann. Vielleicht ist ja was interessantes für dich dabei!

 

Da wäre zunächst einmal die Dornierstiftung, die Stipendien für Internatsaufenthalte in Deutschland vergiebt. Gesucht werden vielseitig interesierte Schülerinnen und Schuler voller Wissensdurst und Pionierdrang die an einem Internat "ihre Talente ausbauen und entfalten" können. Wer also nicht so gut im Englischen ist oder einfach nicht so weit weg möchte, wer Internate interessant findet, aber UWC dann doch ein bisschen "too much", für den könnte das etwas sein. Stipendien werden für Internat Schloss Salem, Internat am Solling, Landesgymnasium Sankt Afra, Landesschule Pforta und Schule Birklenhof vergeben.

 

Dann sind da noch die verschiedenen Scienceolympiaden, die Schülern in Deutschland offen stehen. Es gibt herausfordernde Aufgaben in den Bereichen Biologie, Chemie oder Physik für Oberstüfler (inclusive Klasse 10), eine die drei fachereiche Kombinierende Aufgabenstellung für Mittelstufenschüler und einen Nachhaltigkeits-Projektwettbewerb. Wer sich gerne mit naturwissenschaftlichen Themen beschäftigt wird hier auf seine Kosten kommen.

In eine ähnliche Richtung geht auch Jugend Forscht, wobei hier der Fokus auf dem experiementellen liegt.

 

Wer in der Mittelstufe ist und Lust hat eine Woche mit anderen interessierten an einem schönen Flecken Deutschlands zu verbringen und zu einem Thema zu forschen und zu arbeiten, sollte sich mal die Junior Akademien ansehen. Kurse gibt es zu verschiedenen Themen an verschiedenen Akademien in Deutschland verteilt.

 

Ein sehr ähnliches Konzept gibt es auch für die Oberstufe, die Schuler Akademien. Auch hier kommen Jugendliche zusammen um Dinge zu lernen, die über den Schulstoff hinaus gehen, einfach weil es sie interessiert. Die Schuler Akademien sind inhaltlich anspruchsvoller und auch eine Woche länger als die Junior Akademien. Eine wunderbare Gelegenheit andere junge Wissensdurstige kennen zu lernen.

 

Der CISV bringt Menschen verschiedener Nationalitäten zusammen - genau wie UWC. Hier gibt es Jugendgruppen und Camps an denen du teilnehmen kannst!

 

Das Parlamentarische Patenschafts Programm erlaubt es dir als deutscher Botschafter in die USA zu gehen und etwas mehr als nur ein Austauschjahr zu erleben. Ich kenne einige UWCler, die vorher mit PPP unterwegs waren und viel positives berichten konnten.

 

Dann ist da noch die EMIS, die sich die UWC Values auf die Fahnen geschrieben hat und auch Stipendien vergibt. Sie liegt in Israel und ist vielleicht auch eine Überlegung wert? (Da die Schule noch recht neu ist habe ich da nicht so viele Dinge gehört. )

 

Für Schüler die sich für Geschichte interessieren gibt es den Projektorientierten Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. Hier könnt ihr zu einem Oberthema eigenständig forschen und für eure Berichte vielleicht noch etwas gewinnen. Auf jeden Fall öffnet der Teilnahmeausweis bei vielen Bibliotheken, Archiven und Instituten die Türen.

 

Eine andere wunderbare Sache sind sogenannte MUNs - Model United Nations, bei denen Schüler die Belange verschiedener Länder in einer art Rollenspiel vertreten. Hier gibt es eine große Bandbreite an Angeboten. Es gibt Eintageskonferenzen und solche, die eine Woche gehen. Es gibt welche für Anfänger und Fortgeschrittene. Und einmal "im Geschäft" gibt es auch internationale MUNs bei denen man auch noch ein bisschen die Welt kennen lernt.

 

An verschiedenen Schulen in Deutschland wird das IB zusätzlich zum ABI angeboten. Vielleicht ist auch dieser "Doppelabschluss" für den ein oder anderen eine Überlegung wert. Die Chance dort auf aufgeschlossene, international interessierte Schüler zu treffen dürfte ungleich höher sein.

 

Auch Internationale Schulen können für Manche das Richtige sein. Menschen verschiedener Herkunftsländer finden sich auch dort. Natürlich "fehlt" die Internatserfahrung und die UWC Values werden wohl auch eher keine Rolle spielen, dazu kommen Schulkosten und eventuelle Anfahrtswege, aber wer wirklich gerne dauerhaft mehr schulisch internationalen Kontakt hätte kann ja mal drüber nachdenken.

 

Es gibt noch so viele Möglichkeiten mehr und wenn ich mal Zeit habe oder mir noch was einfällt werde ich es hier hinzufügen. Wenn du Erfahrungen hast oder etwas für diese Liste weißt, schreib mir einfach. :)